Kerwe in Albersweiler

Floßkartenverkauf beginnt

Nach zweijähriger Corona bedingter Zwangspause feiert Albersweiler am ersten Septemberwochenende seine traditionelle Dorfkerwe. Schon seit Wochen laufen die Vorbereitungen dazu. Auch in diesem Jahr obliegt dem Arbeitskreis „Albersweilerer Kerwe“ die Planung und Organisation dieser Veranstaltung. Für die diesjährige Kerweveranstaltung wurde der Festplatz neben den Sportplatz und auf die Parkfläche unterhalb des Sportplatzes in der Kanskircher Straße verlegt.
Erneut ist es den Organisatoren gelungen ein ansprechendes Programm für die Festtage zu entwerfen.
Das bereits traditionelle Floßrennen auf dem Albersweilerer Kanal am Samstagnachmittag, 3. September, ist ein erster Höhepunkt. Pünktlich um 17:30 Uhr werden die selbstgebauten Floße aus Weinkorken am Waschplatz in der Kanalstraße zu Wasser gelassen. Teilnehmerkarten können zu einem Euro in Albersweiler bei der Bäckerei Schaub, Getränke Gabriel und bei Lotto Ahlfänger erworben werden. Am Samstagabend gibt es Unterhaltungsmusik auf dem Veranstaltungsplatz.
Das Sonntagsprogramm startet mit einem ökumenischen Gottesdienst. Auf dem Festplatz wartet ein kleiner Vergnügungspark auf die jungen Gäste. Unter anderem stehen eine Hüpfburg und ein Kinderkarussell zur Verfügung. Auf einem großen aufgeschütteten Sandhügel können die Kinder auf Schatzsuche gehen. Eine besondere Attraktion ist am Sonntagnachmittag das Ponyreiten. Samstags und sonntags sorgen der TuS, die Feuerwehr und der Kinder- und Jugendförderverein (KJFV) für das leibliche Wohl auf dem Festplatz.
Der Arbeitskreis freut sich über jede Art der Unterstützung, egal ob finanziell, in Form einer Sachspende oder auch beim Auf- und Abbau. Der KJFV würde sich auch über eine Kuchenspende freuen.