Termine:

Keine Nachrichten verfügbar.

Aktuelles:

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Albersweiler

Eine durchweg positive Bilanz des vergangenen Jahres zog Ortsbürgermeister Ernst Spieß beim traditionellen Neujahrsempfang der Ortgemeinde Albersweiler im gut besetzten Katholischen Pfarrheim. Trotz der unzureichenden finanziellen Ausstattung wurden, wie in den zurückliegenden Jahren auch, zahlreiche Maßnahmen und Projekte aufgegriffen, umgesetzt und abgearbeitet. Die Erschließung des Neubaugebietes „Am Heerweg“ und die Einrichtung einer 4. Gruppe im Kindergarten mit den einhergehenden notwendigen baulichen Veränderungen waren im vergangenen Jahr die beiden größten Aufgabengebiete in unserer Gemeinde, so Spieß. Nach seinem Rückblick auf die Geschehnisse des vergangenen Jahres dankte er den Vereinen, Parteien und Institutionen, die wiederum die tragenden Säulen des Dorflebens waren. Seinen Dank und seine Anerkennung sprach er allen denjenigen aus, die sich in der Ortsgemeinde, sei es im kirchlichen, sportlichen, politischen, kulturellen oder sozialen Bereich oder in den Hilfsorganisationen engagiert haben. Auch für das Jahr 2018 hat man sich in Albersweiler wiederum einiges vorgenommen: Verschiedene weiterführende Baumaßnahmen sowie die Fertigstellung bzw. Ergänzung bereits begonnener Projekte werden die zahlreichen Aktivitäten prägen. Einen Schwerpunkt der Arbeit wird der Ausbau der Vorderen Schöb- und der Groschelstraße bilden. Ein weiterer wesentlicher Arbeitsbereich ist der Aus- und Anbau des Kindergartens um die infrastrukturellen Voraussetzungen für die Einrichtung der 4. Gruppe zu schaffen. Auch die personelle Aufstockung wird dabei zu den Aufgaben gehören. Darüber hinaus steht die Fortsetzung der Planungen für die Neugestaltung der Dorfmitte auf der Agenda. Im Jahr 2018 wird die Beleuchtung der Löwensteinhalle auf LED umgestellt. Durch eine energieeffiziente Beleuchtung in der Löwensteinhalle können jährlich erhebliche Stromkosten gespart werden. Um das künftige Parken in den Ortsstraßen nachhaltig zu regeln wird die Erstellung eines Parkraumkonzeptes die Gemeindegremien auch im Jahre 2018 beschäftigen. Im Januar/Februar werden „Am Katzenstein“ umfangreiche Offenhaltungsmaßnahmen durchgeführt. Im Auftrag der oberen Naturschutzbehörde soll das Gebiet, das derzeit stark verbuscht ist, von Gehölzen befreit werden um dort langfristig wieder Grünland zu entwickeln. Daneben wird man sich mit dem möglichen Ausbau des Radweges zwischen Albersweiler und Queichhambach zu beschäftigen haben. Auch 2018 stehen zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm der Gemeinde. Der Historische Arbeitskreis trifft sich monatlich zu einem Stammtisch im Übungsraum des Männergesangvereins im Dorfgemeinschaftshaus. Dieser lädt auch am 23. Februar und am 16. November, jeweils um 19:30 Uhr, zu weiteren Vorträgen ein. Für den 17. März ist die Aktion Saubere Landschaft geplant. Erneut werden auch Malkurse in der Technik Acrylmalerei angeboten. Vom 31. August bis 04. September wird Kerwe gefeiert. Am 04. November ist Seniorennachmittag und am 18. November findet das Totengedenken anlässlich des Volkstrauertages auf dem Friedhof statt. „Ich bin davon überzeugt, dass wir trotz der nicht immer leichten und günstigen Rahmenbedingungen, die sicherlich nicht wenigen Arbeiten wiederum mit Elan und der erforderlichen positiven Grundeinstellung mit einem weiterhin fortschrittlichen Denken sowie einer Portion Zuversicht und Hoffnung lösen werden“, zeigte sich Ortsbürgermeister Spieß optimistisch. In einem kurzen Grußwort überbrachte der 1. Beigeordnete Wolfgang Grötsch die Glückwünsche der Verbandsgemeinde Annweiler. Im Verlaufe der Veranstaltung thematisierte Spieß die angelaufene Typisierungsaktion für den schwer erkrankten Alexander Badinger. Diese findet am 21. Januar von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Löwensteinhalle statt. Er bat alle Bürgerinnen und Bürger diese Aktion für Alexander Badinger zu unterstützen. Wir alle können einen kleinen Beitrag dazu leisten um Leben zu retten, so der Ortsbürgermeister. Alexander Badinger und seiner Familie wünschte er von ganzem Herzen, dass man einen Stammzellenspender finden wird und er wieder gesund weiterleben kann. Der Neujahrsempfang wurde mit den gesanglichen Darbietungen des Katholischen Kirchenchors umrahmt.

Typisierungs Aktion