Das Bildungskonzept

Das Bildungskonzept unserer Einrichtung gliedert sich zum Einen in die alltagsintegrierte Förderung in den einzelnen Gruppen und zum Anderen in spezifische Jahrgangsförderung. Damit verfolgen wir das Ziel, die Basis für die Entwicklung weiter auszubauen.
Durch die Arbeit in Jahrgangsgruppen wollen wir die alters- und entwicklungsgerechte Förderung jedes einzelnen Kindes gewährleisten. Die Kinder eines Jahrgangs treffen sich zu regelmäßigen Angeboten, welche situations- und prozessorientiert stattfinden. Je nach Interesse und Alter der Kinder werden die Häufigkeit und das Angebot der Jahrgangsförderung angepasst.

  • Abstimmung auf die Entwicklung jedes einzelnen Kindes
  • Projekte individuell nach den Interessen und Bedürfnissen der Kinder
  • keine Über- oder Unterforderung nach Wunsch des Kindes bei anderen Jahrgängen mit einbezogen
  • mit allen Kindern ihres Jahrgangs in Kontakt treten
  • Freundschaften können Gruppenübergreifend entwickelt und gepflegt werden
  • Jede Erzieherin ist mit allen Jahrgängen in Kontakt
  • Jedes Kind kann von den unterschiedlichen Stärken und Interessen des Kita-Teams profitieren

Wir achten darauf, dass alle Bildungsbereiche (siehe Bildungsempfehlungen Rheinlandpfalz) Raum in unserer Kita finden. Darüber hinaus gibt es entwicklungsbedingte Schwerpunkte, die wir in jedem Jahrgang legen.

Das Bildungskonzept unserer Einrichtung gliedert sich zum Einen in die alltagsintegrierte Förderung in den einzelnen Gruppen und zum Anderen in spezifische Jahrgangsförderung. Damit verfolgen wir das Ziel, die Basis für die Entwicklung weiter auszubauen. Durch die Arbeit in Jahrgangsgruppen wollen wir die alters- und entwicklungsgerechte Förderung jedes einzelnen Kindes gewährleisten. Die Kinder eines Jahrgangs treffen sich zu regelmäßigen Angeboten, welche situations- und prozessorientiert stattfinden. Je nach Interesse und Alter der Kinder werden die Häufigkeit und das Angebot der Jahrgangsförderung angepasst. Somit ist unser Bildungskonzept auf die Entwicklung jedes einzelnen Kindes abgestimmt. Wir legen Wert darauf, dass es individuell nach den Interessen und Bedürfnissen der Kinder angepasst und durchgeführt wird. Aus diesem Grund wird es jedes Jahr unterschiedliche Angebote geben. Die Kinder bestimmen mit, wie lange ein Projekt, eine Aktion oder ein Angebot durchgeführt wird. Sie weisen die Richtung und bringen ihre Ideen und ihre Kreativität mit ein. Jedes Kind darf auf eigenen Wunsch auch bei jüngeren oder älteren Jahrgängen mitmachen. Über die Möglichkeiten das Kind einzubeziehen entscheidet die Erzieherin, welche das aktuelle Angebot/Projekt leitet. So kann keine Über- oder Unterforderung entstehen. Durch die speziellen Angebote wollen wir sicherstellen, dass alle Kinder beachtet werden und jeder genug Aufmerksamkeit und Zeit bekommt. Durch die gruppenübergreifende Arbeit können die Kinder mit allen Kindern ihres Jahrgangs in Kontakt treten. Freundschaften können sich entwickeln und gepflegt werden. Ein weiterer Vorteil ist die Betreuung durch alle Erzieherinnen. Jede Erzieherin ist mit allen Jahrgängen in Kontakt. Dadurch kann jedes Kind von den unterschiedlichen Stärken und Interessen eines Kita-Teams profitieren. Im Team ist ein besserer Austausch über das Kind möglich, da sich jeder ein Bild von jedem Kind machen kann. Wir achten darauf, dass alle Bildungsbereiche (siehe Bildungsempfehlungen Rheinlandpfalz) Raum in unserer Kita finden. Darüber hinaus gibt es entwicklungsbedingte Schwerpunkte, die wir in jedem Jahrgang legen.